DBI Gas- und Umwelttechnik
DBI-GUT Slogan

Studie zur Umrüstbarkeit von kohlebefeuerten Kraftwerksanlagen auf Erdgas auf dem deutschen Energiemarkt

Die Verstromung von Kohle ist in Deutschland eine der Hauptsäulen des Energiemarktes. Gerade die Braunkohle zeichnet sich neben sehr geringen Rohstoffpreisen durch eine hohe und planbare Verfügbarkeit aus. Kehrseite hierbei sind die sehr hohen CO2-Emissionen, welche die Kohleverstromung im Vergleich zu allen anderen Energieträgern mit sich bringt. Um die CO2-Emissionen langfristig und nachhaltig zu senken, ist ein Ausstieg aus der Kohle somit nahezu unumgänglich und zu erwarten. Dies zeigen auch die Erklärungen von insgesamt 45 Staaten weltweit, welche bis 2050 vollständig auf fossile Energieträger verzichten wollen.

Die Studie befasst sich mit den Möglichkeiten, einen Brennstoffwechsel von Kohle auf Erdgas an Bestandsanlagen durchzuführen. Neben einer möglichst nachhaltigen Weiternutzung bestehender Anlagentechnik werden dadurch die Investitionskosten für Anlagenbetreiber niedrig gehalten, um eine sukzessive Abkehr von der Kohleverstromung zu Erzeugungsarten mit geringeren CO2-Emissionen zu bewirken.

Neben einer Untersuchung der gegenwärtigen Situation des deutschen, europäischen und U.S.-amerikanischen Energiemarkts werden technische Möglichkeiten präsentiert, Kohlekraftwerke umzurüsten und mit diversen Beispielen hinterlegt. Die Auswirkungen der Umbauten auf den elektrischen Wirkungsgrad werden ebenso beleuchtet, wie die möglichen CO2-Einsparungen. Außerdem werden die Anlagenkosten und Stromgestehungskosten der einzelnen Erzeugungsarten einem möglichen neuen CO2-Preis gegenüber gestellt, welcher notwendig wäre, um eine Wettbewerbssituation zwischen der Braunkohleverstromung und anderen CO2-ärmeren Prozessen herzustellen.

Da über den Kohleabbau, die Kohleveredelung und deren Weiterverwendung viele Arbeitsplätze in Deutschland gesichert werden, untersucht die Studie zusätzlich den derzeitigen Stand des Arbeitsmarktes im Bereich der Kohle und stellt diesem mehrere Entwicklungspotenziale gegenüber, wie sich ein Kohleausstieg ohne den Verlust von Arbeitsplätzen vollziehen kann. Die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere europäische Länder wird ebenfalls betrachtet.

Final gibt die Studie eine Handlungsempfehlung, unter welchen Begleitumständen ein klimaschonender Kohleausstieg bzw. Umbau der Kraftwerkskapazitäten auf Erdgas erfolgen kann, ohne in großem Maß Arbeitsplätze in Deutschland zu gefährden.

>>> Die gesamte Studie herunterladen <<<

Zurück

8. DBI-Fachforum ENERGIESPEICHER | 26. - 27. September 2017

Um die COP 21 - Ziele in Deutschland umzusetzen, ist die Power-to-Gas-Technologie in Kombination mit der Gasinfrastruktur die derzeit einzige Option, welche eine Dekarbonisierung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität ermöglichen sowie die erforderliche Speicherkapazität bereitstellen kann. Zur Einführung von Power-to-Gas im Energiesystem der Zukunft müssen daher bereits heute perspektivische Aufgaben, deren zeitliche Umsetzung und dafür nötige regulatorische Änderungen diskutiert werden. Aus diesem Anlass heraus veranstaltet die DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg ihr nun mehr 8. DBI-Fachforum ENERGIESPEICHER am 26. - 27. September 2017 in Berlin.

Weiterlesen …alle Artikel

Alternative Nutzung von Biogasanlagen - Wachse aus Biogas für die Kosmetikindustrie

Biogas wird bislang verstromt oder in Biomethan umgewandelt und in die entsprechenden Netze eingespeist. Da die Einspeisevergütungen stark von den förderpolitischen Rahmenbedingungen abhängen, könnte die zusätzliche Herstellung von Biowachsen aus Biogas künftig eine förderunabhängige Perspektive für den wirtschaftlichen Betrieb der aktuell 270 sächsischen Biogasanlagen sein. Ein im Januar 2017 gestartetes Kooperationsprojekt des Fraunhofer IKTS mit vier Unternehmen aus Sachsen und der Technischen Universität Bergakademie Freiberg zielt darauf ab, die Produktion von Biowachsen an einer Biogasanlage zu demonstrieren und hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit zu bewerten.

Weiterlesen … alle Artikel

Studie zur Umrüstbarkeit von kohlebefeuerten Kraftwerksanlagen auf Erdgas auf dem deutschen Energiemarkt

Die Umrüstung von Kohlekraftwerken auf Erdgas ist eine Option, CO2- und -Luftschadstoff-Emissionen in Deutschland signifikant zu senken. Dies ist ein zentrales Ergebnis einer Studie der DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig, im Auftrag der Shell Deutschland Oil GmbH.

Weiterlesen … alle Artikel

Forschungsvorhaben "H2-Netz": Entwicklung innovativer Infrastrukturen zur Versorgung von Verbrauchern im Wasserstoffdorf

Regenerativ erzeugter Wasserstoff ist ein Schlüsselenergieträger der Energiewende. Er kann als Energiespeichermedium zeitliche und räumliche Schwankungen ausgleichen, die bei der Energiebereitstellung und beim Energieverbrauch unvermeidbar sind. Damit Wasserstoff seine Stärke als kohlenstofffreier Energiespeicher („Power-to-Gas“) entfalten und zur Versorgungssicherheit beitragen kann, ist eine zuverlässige und sichere Versorgungsinfrastruktur nötig.

Weiterlesen … alle Artikel

Hohes fachliches Niveau als Resümee zum DBI-Fachforum GEO-Energie

Mit dem diesjährigen DBI-Fachforum GEO-Energie baute die DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg (DBI) auf die Veranstaltung im letzten Jahr auf. Die Vorträge mit der thematischen Spannbreite von den aktuellen Rahmenbedingungen der Erdgasspeicherung – den Forschungsarbeiten zur Wasserstoffspeicherung, verbunden mit der Werkstofftechnik, bis zur Geothermie und der Spannungsanalyse von der Bohrung bis in das Gebirge, wurden für das hohe fachliche Niveau sehr gelobt. In den aufbauenden, angeregten Diskussionen wurden die Themen aus den unterschiedlichen thematischen Blickwinkeln betrachtet und ausgewertet.

Weiterlesen …alle Artikel

Einsatz von Erdgas in Kohlekraftwerken - eine realistische Option für den Klimaschutz?

Die Umrüstung von Kohlekraftwerken auf Erdgas ist eine Option, CO2- und -Luftschadstoff-Emissionen in Deutschland signifikant zu senken. Dies ist ein zentrales Ergebnis einer Studie der DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig, im Auftrag der Shell Deutschland Oil GmbH.

Weiterlesen … alle Artikel

Wasserstoff & Brennstoffzellen vereint zum DBI-Workshop

Die Veranstaltung war geprägt durch thematisch weit gespannte Vorträge beginnend mit einem Block zum Themenkreis Politik, regulatorische Rahmenbedingungen, Förderbedingungen für neue Projekte und Marktchancen.

Weiterlesen … alle Artikel

22. Fachtagung Nutzung nachwachsender Rohstoffe - Bioökonomie 3.0 vom 16. bis 17. März 2017 in Dresden

Mit seiner bereits seit über 20-jährig währenden Tradition fand vom 16. bis 17. März 2017 in Dresden die „22. Fachtagung Nutzung nachwachsender Rohstoffe – Bioökonomie 3.0“ statt.

Weiterlesen … alle Artikel

Projekt „COOMet“ offiziell gestartet

Im Rahmen des Forschungsprogrammes Zwanzig20 der Forschungsinitiative HYPOS startete am 01.03.2017 das Projekt „COOMet – Entwicklung eines gekoppelten Verfahrens zur Nutzung von CO2 für die energetisch optimierte Methanol-Herstellung“.

Weiterlesen … alle Artikel

DBI-Workshop "Wasserstoff & Brennstoffzellen"

Nachdem der DBI-Workshop "Wasserstoff & Brennstoffzellen" im letzten Jahr vor allem durch seine große Bandbreite an Fachvorträgen zum aktuellen Stand der Forschung überzeugte, geht dieser 2017 in die zweite Runde.

Weiterlesen … alle Artikel