DBI-GRUPPE
DBI Gas- und Umwelttechnik

Unternehmen

Firmengebäude in Leipzig

Die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH ist 1991 aus den gastechnischen Abteilungen des Deutschen Brennstoffinstituts Freiberg (DBI) hervorgegangen. Zu diesem Zeitpunkt hatte die gasfachliche Forschungs- und Entwicklungstätigkeit am Standort Freiberg bereits eine weit zurückreichende Geschichte hinter sich.

 Weiterlesen ...

News

Das europäische Forschungsprojekt zur Wasserstoffabtrennung „Pilotanlage zum Testen von Membranen zur Trennung von Erdgas und Wasserstoff“ geht in die entscheidende Phase: Die Aufstellung der Testanlage in Prenzlau ist abgeschlossen und die Versuchsapparatur an die Wasserstoff- und Erdgaszufuhr angeschlossen. Somit können die Tests mit verschiedenen Membranen zur Gastrennung beginnen. Ziel des Vorhabens ist es, herauszufinden, wie sich Wasserstoff mittels unterschiedlicher Membranen aus Erdgas-Wasserstoff-Gemischen wieder abtrennen lässt.

Möglichkeiten einer alternativen, klimafreundlichen Wärmeversorgung im Zuge der Energiewende diskutiert und entwickelt der ENERGY SAXONY Arbeitskreis "Wärme und Kälte" unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. habil. Tobias Zschunke von der Hochschule Zittau/Görlitz und Dr. Clemens Schneider vom Fraunhofer IEG. Beim nächsten Online-Arbeitskreistreffen am 22. Juli 2021 werden technologische Lösungen zur Realisierung der kommunalen Wärmewende näher beleuchtet, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können.

Die Metropolregion Mitteldeutschland, das Wasserstoff-Netzwerk HYPOS und mehr als ein Dutzend regionaler Partner haben ein Konzept für ein umfassendes Wasserstoffnetz in der Region in Auftrag gegeben. Die Studie untersucht unter anderem den zukünftigen Bedarf regionaler Unternehmen an grünem Wasserstoff und potenzielle Erzeugerquellen.